Während der Corona-Zeit ist das Homeoffice populär geworden, und es wird einen höheren Stellenwert behalten als zuvor. Wer häufig von zu Hause aus arbeitet, sollte vorbeugend etwas gegen körperliche Beschwerden tun. Einige einfache Übungen bringen bereits viel.

.Aufgrund der Coronalage arbeiten noch immer viele Menschen im Home Office. Dadurch fällt der Arbeitsweg weg, die Pausen werden verkürzt und dem Körper mangelt es an Bewegung. Dies begünstigt Schulter-Nacken- und Rücken-Beschwerden. Und wenn das Mobiliar nicht optimal für die Arbeit von zu Hause aus angepasst ist, kann das solche Beschwerden noch fördern.

Gegen körperlichen Beschwerden helfen oft bereits ein paar einfache Übungen. Auf dem Internet gibt es zahlreiche Anleitungen. Eine empfehlenswerte findet sich hier.

Optimal ist ein Wecker, der sie alle 20 bis 30 Minuten daran erinnert etwas zu tun. Schon simple Bewegungen, wie die Hände zur Decke strecken, Schulterkreisen oder ein Positionswechsel helfen, den Verspannungen entgegenzuwirken.

Physiotherapie beugt vor und lindert

So vorbereitet, lassen sich viele Beschwerden vermeiden. Dennoch kann Physiotherapie Sinn machen, damit das Homeoffice dem körperlichen Wohlbefinden nicht schadet.

Eine Physiotherapeutin oder ein Physiotherapeut kann ein individuell auf ihre Beschwerden angepasstes Training zusammenstellen. Sind die Beschwerden im Rücken oder im Schulter-Nacken-Bereich bereits ausgeprägt, empfiehlt sich eine Behandlung in der Praxis.

Nebst einem auf Ihr Problem angepasstes Programm wird Ihre Physiotherapeutin mit verschiedenen Behandlungstechniken direkt auf die betroffenen Muskeln, Faszien und Wirbelsäulenabschnitte Einfluss nehmen und somit den Weg aus den Beschwerden schneller und vor allem nachhaltiger gestalten.

Ihr Hausarzt kann ihnen dafür eine Verordnung ausstellen. Damit wird die Behandlung von Krankenkassen in der Grundversicherung übernommen.  Achten sie auf ihren Körper, auch während der Homeoffice-Zeit, und kontaktieren sie uns, wenn wir sie dabei unterstützen können – wir freuen uns auf Sie!

Zur Autorin:

Sabine Göricke besitzt über 20 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Rückenbeschwerden.  Sie stellt indiduell angepasste Trainingspläne zur Vorbeugung zusammen und wendet verschiedene Techniken an, um vorhandene Schmerzen zu lindern.